9415f9bcd76598f9c08127db1641b596_xl

In einer Fotozeitschrift habe ich einen Artikel über die Doppelbelichtung gelesen. Es sind da einige tolle und interessante Bilder entstanden.

Leider bietet meine Kamera nicht dieses Feature. Das so genannte double exposure ist in der EOS 5D und bei einigen Nikon Modellen enthalten. Dennoch wollte ich den Look nachempfinden und musste dann den Photoshop bemühen. 🙂 Als Testexemplar habe ich ein Photo vom Grand Central Terminal in New York, welches ich im Jahr 2009 aufgenommen hatte, ausgewählt. Die doppelte Belichtung habe ich dann mit zwei Ebenen im Modus „negativ multiplizieren“ simuliert.

Auf diesem Wege habe ich gleich meinen neuen Workflow testen können. Die Bilder habe ich mit meinem neuen Apple Pencil und der App „Astropad“ auf dem iPad Pro im Photoshop retuschiert. Ich bin total begeistert. Es ist echt enorm, wie filigran man arbeiten kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.